Egges 2012 in Bildern

Es war ein wildes Jahr, dieses 2012.
Da kann man auch im Januar zurückschauen.
Am besten in Bildern.
Ein Blick ins Fotohandyarchiv von irren zwölf Monaten.

Januar: München (My first radical Moshpit-Party)

IMG_0399

Februar: Kunst, Hamburg

IMG_0544

Februar: Auf dem Weg nach Lüneburg

IMG_0550

Februar: Freiburg

IMG_0686

Februar: Von den Profis lernen: Florian, Hannover.

IMG_0893

März: Die beste Kneipe in Stuttgart.

IMG_0964

März: Von den Profis lernen: Roland, Hannover.

IMG_1121

März: Auszeit, Steinhude.

IMG_1228

April: Von den besten Lernen: Who, Leipzig.

IMG_1270

April: Neue Zielgruppen erreichen, Leipzig.

IMG_1285

April: Von den besten Lernen: Osterhase, Hannover.

IMG_1330

April: Auszeit, Berlin.

IMG_1388

April: Hamburg.

IMG_1433

April: Nähe Karlsruhe.

IMG_1441

April: Béi Chéz Heinz.

  IMG_1501

April: Oldenburg.

IMG_1518

Mai: Kunst, Hannover.

IMG_1589

Mai: Hannover.

IMG_1590

Mai: Kunst, Langenhagen.

IMG_1607

Mai: Von den Profis lernen: Alex Pfeifer & Brandstifter, Mainz.

IMG_1662

Mai: Leipzig.

IMG_1783

Juni: Von den Profis lernen: Laing, Potsdam.

IMG_1853

Juni: Kunst, Leipzig.

IMG_1884

Juni: Von den Profis lernen: Feine Sahne, Neubrandenburg.

IMG_1911

Juni: Neubrandenburg.

IMG_1941

Juni: Béi Chéz Rainer

IMG_1960

Juni: Kunst, Pampa.

IMG_1961

Juni: Von den Profis lernen, Saul Williams, Hannover.

IMG_1969

Juni: Kunst, Hannover.

IMG_1993

Juni: Hannover.

IMG_2001

Juni: Kassel.

IMG_2014

Juni: Von den Profis lernen: Sommerfest der
niedersächsischen Landesvertretung, Berlin.

IMG_2036

Juni: Kunst, Lärz.

IMG_2063

Juli: Von den Profis lernen: Spanische Fußballfans, Hannover.

IMG_2074

Juli: Von den Profis lernen: Schützen, Hannover.

IMG_2091

Juli: Kunst, Bethanien.

IMG_2134

Juli: Kunst, Auerworld.

IMG_2138

August: Von den Profis lernen: Liedfett, Hannover.

IMG_2164

August: Auszeit, immer wieder Ostsee.

IMG_2178

August: Jena.

IMG_2188

August: Kunst, Berlin.

IMG_2197

August: Von den Profis lernen: Shaun das Schaf, Hannover.

IMG_2200

September: Auszeit, Leipzig.

IMG_2229

September: Auszeit, Rostock.

IMG_2251

September: Von den Profis lernen: Lady, Hannover.

IMG_2282

September: Kunst, Hannover.

IMG_2285

Oktober: Von den Profis lernen: Oktoberfest, Hannover.

IMG_2296

Oktober: Hamburg-Harburg.

IMG_2303

Oktober: Auszeit, Weimar.

IMG_2319

Oktober: Kunst, Sofatage, Hannover.

IMG_2360

November, Kunst in Bahnhöfen, Lüneburg bis Göttingen.

IMG_2388

Dezember: Von den Profis lernen: Santas, Hannover.

IMG_2400

Dezember:  Hannover.

IMG_2438

Dezember: Auszeit, Thüringer Wald.

IMG_2505

Dezember: Auszeit, Eisenach.IMG_2509

Mehr in Bälde.

Advertisements

Beatpoeten empfehlen: Saul Williams

Wir müssen an dieser Stelle zugeben: Wir sind dreckige Diebe. Die Idee, moderne Musik mit gesprochenem Wort zu mischen, haben wir uns nicht ausgedacht. Klar, keine Überraschung! Dass wir uns aber einerseits mit unserer Herangehensweise und auch durch den Namen direkt auf die amerikanischen Beatpoeten beziehen, ist vielleicht manchem nicht so bewusst gewesen.

Die Einflüsse dieser Generation der wilden und experimentierfreudigen Literatur reichen bis heute. Einer der größten Vertreter des modernen Spoken Words in den USA ist Saul Williams. 1972 im Bundesstaat New York geboren, hat es Williams in seiner Heimat zu einem der besten Künstler in diesem lebendigen, jeweils von allen Schubladen stattfindenden Kulturbereich gebracht. Er trat mit seinem Sprechgesang gemeinsam mit Rappern und Bands wie The Fugees, De La Soul, NAS, Nine Inch Nails oder Zach de la Rocha auf. Seine Texte erschienen unter anderem in der New York Times. Sein Auftritt im Poetry-Slam-Film „SlamNation“ von 1996 gehört zu einem der Meilensteine der Slam-Geschichte. Inzwischen lebt er in Paris und arbeitet weiterhin wie ein Besessener an der Verschmelzung von Poesie, Musik und Kunst.

Am 16. Juni stellt dieser Tausendsassa sein Programm „NGH WHT“ im Rahmen der Kunstfestspiele Herrenhausen in unserer Heimatstadt Hannover vor.  Unterstützt vom Arditti String Quartett bringt dieser Held des amerikanischen Untergrund-Hip-Hops seine Worte in eine außergewöhnliche Performance. Klassik trifft auf Hip-Hop, Lyrik auf Musik, Spoken Word auf die atmosphärische Tiefe der Musik.  Für uns eine logische und wundervolle Verschmelzung. Wir freuen uns, das Konzert von Saul Williams und dem Arditti String Quartett am 16. Juni in Hannover als Paten begleiten zu dürfen. Wir sehen uns in der ersten Reihe!