Egges Rückblick aufs Jahr 2017

IMG_9817
Crewlove. Theaterformen.

Was für ein Jahr. Ein amerikanischer Präsident auf Amok. Menschen in Angst. Und Nazis machen wieder das, was Nazis tun, wenn man sie machen lässt. Dafür gibt’s gewohnte ESC-Punkte. Dieses Jahr war ein Jahr des Aufbruchs & des Ankommens, so komisch das klingen mag bei 130 Bühnentagen. Ein gutes Jahr, keine Frage. Doch auch ein Jahr der Sorge, um die kommenden. Die Band hat etwas gelitten, dafür habe ich Stunden in der Küche mit guten Menschen entdeckt. Und mal wieder gelernt, dass die besten Abende die ungeplanten sind. Oha, dafür musste ich echt 37 werden. Hahaha. Da darf man auch wieder Kettcar gut finden. Und seinen Geburtstag feiern, jaja, im kleinen Rahmen. Oder eine unfassbare Beatpoeten-Party. Ein kleiner, stets tief persönlicher Rückblick in Listen.

IMG_E8678
Unser Auftritt in Leipzig war mies, dafür Akktenzeichen samt McPom-Rapper schön schräg.

Die zehn besten Konzerte:
1. Prada Meinhoff aufm Fährmannsfest Hannover
2. Robert Gwisdek aka Käptn Peng trifft Malikah trifft stargaze Ensemble im Capitol
3. Akne Kid Joe im Arsch & Friedrich Nürnberg und LKA Hannover
4. Voodoo Jürgens im Werk II in Leipzig
5. Fehlfarben im Täubchenthal
6. Feine Sahne Fischfilet aufm Wutzrock aus Gründen
7. Florian Wintels beim Songslam Faust
8. A Tribe Called Knarf in Hamburg in der Villa Dunkelbunt
9. Akktenzeichen im Manfred in Leipzig
10. Kiesgroup im Weltkunstzimmer Düsseldorf

IMG_9642
Der Voodoo.

Spannend wars auch bei DxBsSx, Cocktailbar Stammheim, Kaput Krauts, Todeskommando, Start A Fire, Adam Angst & den Verbündeten vom Herrengedeck. Fast nur auf Klassenfahrt gewesen, merk ich gerade. Aber was solls. Gerade mag ich Piefke, Granada und Neufundland. Karten für Belgrad sind gekauft. Mal schauen, was da Jahr so bringt.

IMG_8469
Lass uns was mit Turnschuhen machen: Bilderbuch beim Release in der Volksbühne, unbesetzt.

Schwierige Konzertmomente:
1. Bilderbuch stellen ihr Album in der Volksbühne vor – und die halbe Berliner Szene steht auf der Gästeliste. Comedians und Mucker. Ja, Panik und K.I.Z. Woher kennt man den da vorne noch? Ach Flake. Egal. Leider ziemlich betrunken. Checke die Turnschuh-Wand nicht und halte einen Redakteur des Tagesspiegels für Frank Spilker. Er hat nicht gelacht.

2. Zweite Reihe Tote Hosen in der Tui-Arena. Bier ist alle. Man schafft es tatsächlich im Innenraum vom Hallenende bis zurück an die Bühne mit vier vollen Bierbechern. & keiner tanzt bei The Adicts. Puh.

IMG_9661
Krautrocktechnolyrik.

3. Theaterformen Hannover. Gudrun Gut trifft auf Faust. Genie auf Wahnsinn. Oder andersherum. Irgendwo hinter Tonnen von Technik wird live gefrickelt. Ich habs nicht kapiert. Aber Spaß gehabt.

4. Rüdiger Bierhorst macht im Stoned in Leipzig den Namen zum Programm. Sehr eng. Sehr lustig.

5. Ernst Müllers Benefiz-Gala im Theater am Aegi. Groß.

IMG_1186
Streetart-Ausstellung auf Ibiza.

Eigenwillige Kulturmomente:
1. „Chaostage“ in der Cumberlandschen Hannover: Stück über die Chaostage. Karl Nagel ist auch da und verzichtet darauf, sich vorführen zu lassen und zieht ein Polizei-Shirt an: „Wenn das Punk ist, bin ich Bulle.“

2. „1917“ im Schauspiel Hannover: Philippe Goos streitet sich kurz vor der Pause über das Erbe der Russischen Revolution. „Terror!“, schallt es aus dem Bühnenraum. Philippe spricht weiter über die russischen Revolutionäre, die eine soziale Revolution fordern. Die „Terror“-Rufer verpassen den zweiten Teil.

3. „documenta“: zwei Stunden Zeit. Vor der Arbeit von Vladimir Balzer. Er hat Abwasserrohre aufgebaut, die Menschen auf der Flucht als kurze Herberge in ihrer Not nutzen. „Sieht gemütlich aus“, sagt die erste Besucherin. „Eng, aber nett“, sagt eine zweite.

4. Die drei ???: Oliver Rohrbeck ist zu Gast und lässt das Publikum mitspielen. Das Publikum kann es aber nicht.

5. Die „Fight Club“-Variante im Glocksee-Theater. „Achtung, Nazis machen, was Nazis machen, wenn man sie lässt.“ Stimmt.

IMG_0257
Biennale.

Besondere Kulturmomente:
1. Biennale in Venedig
2. „Rigoletto“ in Verona

IMG_0495
Intro zum Stück über Abie Nathan. Hafengelände in Stuttgart.

3. „Das Prinzip Abie Nathan“ Citizen.Kane.Kollektiv Stuttgart
4. „Polaroids“ Goethe-Theater Bremen
5. Die Texte von Skog Ogvann beim Fährmannsfest

IMG_8553
#feedeniz

Premieren:
1. Das erste Mal Autokorso. #freedeniz
2. Mein erster Geschirrspüler mit 37 Jahren
3. Lindy Hop-Kurs, abgebrochen
4. Schlittschuhe im Winterzoo
5. Teilnehmer einer Diskussion zur Kulturhauptstadt
6. Ein Besuch im sogenannten Jumphouse
7. Das Badner-Lied im Wildparkstadion
8. Drohnenrennen im Ihmezentrum
9. Die erste Comic Con – Hallo, Ecto 1
10. Ein Haus voller Leben

IMG_0945
Küchentag.

Besondere Filme:
1. Aus dem Nichts – zu Recht!
2. La La Land
3. Timm Thaler

IMG_1208
„Dieser Lounge-Club erinnert mich an einen Lounge-Club in meiner Heimatstadt.“

Eigenwillige Premieren:
1. Die Preise und Menschen im Café del Mare
2. Stierkopfhaie im Sea Life füttern
3. Jackensituation beim Kinderfest im Kestner-Museum
4. Titanic im Panometer in Leipzig – Beleuchtete Gardinen
5. Bundesleserkonferenz zu Schulz, Lindner und Wagenknecht – #stau

IMG_9280
AG Geige.

6. ESC-Public Viewing mit den Bären aus Leipzig
7. Berlinale ohne Fotografen
8. Elbphilharmonie durch den Hintereingang
9. Boulder-Halle Wülfel
10. Erste Weihnachtskarte der Polizeidirektion Hannover

IMG_8964
Prebischtor.

Schön & eigenwillig:
1. Tyssaer Wände & Prebischtor
2. Venedig, Verona, Ljubljana, Lindau, Bled
3. Ibiza

IMG_8482
Zu Hause gibt’s Clubsandwich.

Momente:
1. Umbrüche
2. Aufbrüche
3. Ausbrüche

IMG_1602
„Macht mal Lärm für Euch selbst.“

Zehn Besondere Slam-Moderationen:
1. Das Einzel-Finale in der Staatsoper der Slammeisterschaften 2017
2. StartUp-Slam auf der CeBIT
3. Der Science Slam in Göttingen & auf der IdeenExpo
4. Die Goldene Fanfare zum Schützenfest
5. Die Polit-Slam mit 24 (!) Kandidaten der Landtagswahl
6. Science Slam zum Zukunftstag im Schloss Herrenhausen
7. Der Mittagspausen-Pitch im Pavillon
8. Team-Slam in der Fabrik in Hamburg
9. Der Slam zum Herrenhausen-Festival im Gartentheater
10. Slam im Airport

IMG_9689
Digitalisierung? Für’n Selfie reicht’s.

Zehn Business-Momente und Moderationen
1. Gala zum 3. Wirtschaftspreis Niedersachsen im HCC
2. Gala zu 130. Jahre Industrie-Club Hannover im Cavallo
3. Talk-Reihe „Übermorgen“ für HAZ, Sparkasse & Hannoverimpuls
4. „Digital Sounds“-Messe im Tonstudio Tessmaer
5. Wirtschaftstage im HCC
6. „Digital Day“ oder Ideenboulevard am Maschsee
7. „Forum Kundenmanagement“-Kongress im Novotel
8. Finanzbildungstage für Union Investment, Volksbank & HAZ
9. „DooH Days“ Hannover für Heinekingmedia & Madsack
10. Metropolversammlung für die Metropolregion, Messegelände

Offene Gesellschaft im Transformationswerk zum Thema "Welches Land wollen wir sein?"
Lektürekurs Zivilgesellschaft.

Zehn Moderationen fürs Gemüt
1. „Offene Gesellschaft“ im Landesmuseum, Transformationswerk, Pavillon
2. Eröffnung Harzer Kloster Sommer 2017, Kloster Walkenried
3. Festival der Demokratie im Neuen Rathaus
4. Hörfest in Empelde für die Hörregion Hannover
5. HAZ-Foren zu Kiosk und Kneipen

IMG_0956
Cameo Kollektiv beim Kulturförderungstreffen.

6. Science Fiction-Talk zum „Fuchsbau“ in Immensen
7. „Leinestern“ – Gala für Ehrenamtliche
8. Gala des Freundeskreis für die HAZ-Weihnachtshilfe im Leibniz-Theater
9. Hauptbühne des 30. Entdeckertag
10. Fährmannsfest in Hannover-Linden

IMG_9748

Spannende und wunderliche Talkgäste auf der Bühne
1. Carsten Maschmeyer, Parfenü
2. Katja Horneffer, Klima-Expertin
3. Sascha Lobo, Marketingexperte
4. Markus Merk, Schiri
5. Götz Werner, Grundeinkommler
6. Yasmo & Mieze, beste Rapper Österreichs
7. Björn Moschinski, Veganer
8. Otto Stender, Mentor
9. Anke Lesinski-Schiedat, Hör-Expertin
10. Ralf Meister, Landesbischof
11. Kathleen Rahn, Kunstverein-Leiterin
12. Babak Rafati, noch ein Schiri
13. Fynn Kliemann, Dauergründer
14. Alina Zimmermann, Gründerin
15. Thilo Haas, Möbelmensch
16. Jan Mohnhaupt, Zoo-Sachbuch-Autor
17. Alexander Stotz, Screen-Sammler
18. Volker Müller, Turnschuhträger
19. Gudrun Benne, Industrie Club-Chefin
20. Wilhelm Freund, Tischler

Songs 2017:
1. Akne Kid Joe – Ein Morgen ohne Deutschland
2. Piefke – Automat
3. Kettcar – Sommer 89
4. Das Flug – Tablette fang an!
5. Prada Meinhoff – Maske

Und nun Feierabend. Das Büro für Popkultur bekam auch noch einen Gründer-Preis, das Ihmezentrum hat nun eine Zukuftswerkstatt und ich fahre tatsächlich Fahrrad. Costa schreibt, Fulda fragt uns an. Dresden wird auch wieder mit den Beatpoeten besucht. Und vielleicht geht’s nach zehn Jahren auch ma wieder gen Pudel Hamburg. Ist schön mit Euch. Danke. Und ich ahne, es wird 2018 noch besser. Ui. Egge*

Advertisements
Posted in Allgemein

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s