Egges 2015 – Ein Rückblick

Die zehn besten Konzerte:

1. New Order im Tempodrom in Berlin (Guter Sound & zwei großartige Joy Division-Cover)
2. Wanda im Capitol (Zuerst in NB im AJZ gehört, am Ende des Jahre läuft der Bussi-Riot live im Capitol)
3. Susanne Blech beim Gleichstark-Festival (Die Demos wurden mir einst in Ravensburg präsentiert, live eine absolute Sensation)
4. Kasimir Effekt im Lux, Broncos, Fährmann, usw. (2014 lief das Trio noch als Jazz, jetzt hat Hannover eine wunderbare Klubband)
5. Käpt’n Blauschimmel & die Süßwassermatrosen (Die Band aus Cottbus bei Feinkost Lampe; sehr gut; unbedingt zum Fährmann holen)
6. Deichkind in der Swiss Life-Hall (Filmriss)
7. Madame Puschkiin beim Fährmann, Gleichstark, Theaterkeller (verdammt gute Band aus Hannover)
8. Gisbert zu Knyphausen bei Faust (selbst das Kinderlied war gut)
9. Kraftklub auf der Plaza und der Swiss-Life-Hall (immer noch live eine Bank)
10. Bilderbuch in der Swiss-Life-Hall (waren nur Vorband, bei Faust verpasst, trotzdem: genial)

Die zehn schillerndsten Neuentdeckungen

1. Isolation Berlin im Akud, Berlin (Unfassbar junge, geniale Band. Mix aus allem Schönen.)

2. Erfolg & der Mädchenchor, Fusion (Platte kaufen!)
3. Schnipo Schranke im Lux
4. Hygiene Fischer & die Atemlosen, Alt-H
5. Static Me in Wermelskirchen
6. The Levitations im Marat München
7. Naive in Wermelskirchen
8. Das Neue Nichts beim Fährmannsfest
9. Asthma La Vista in Zwickau
10. Abramowicz beim 1. Mai Hannover

Schön war es mit Bensley, Kkorpus Delikkti, Elaiza, Vodka Revolte, Antilopen Gang, Brazzo Brazone, Noam Bar, Ich kann fliegen, Berufschaoten, 17 Hippies und den vielen anderen Künstlern, Musikern und Kaputten.

Zehn Band, mit denen wir Spaß hatte

1. Supershirt-Abschied im Molotow in Hamburg (alles gegeben)
2. Mülheim Asozial im Nexus (Eine Band wie Straßenschlacht)
3. Kackschlacht in Erfurt, Wagenplatz (Entertainment der abseitigen Sorte)
4. U 3000 bei Leinehertz, Faust, Glocksee, Akud (drücken Euch die Daumen)
5. Koukoulofori in HH und Norderstedt
6. 100 Blumen in Bremen, Güterbahnhof
7. Todeskommando Atomsturm im Nexus
8. Kaput Krauts & Das Flug im Haus in Jena
9. Panzerband im Stumpf
10. Feine Sahne Fusion

Zehn skurrile Konzertmomente

1. Helene Fischer in der HDI-Arena (Ganz großes Entertainment)
2. Tigerjunge beim Fährmann (Ganz großes Ravegefühl 1991)
3. Tom Tulpe im Akud (Ganz große Lyrik)
4. Laing beim Gleichstark (Ganz großer Hit)
5. Boys of Terror beim Platz-Sommer (Ganz große Show)
6. Larissa Strahl (Ganz viele Autogramme)
7. Prag bei Kampnagel (Ganz große Nora)
9. The Forrest im AJZ (Ganz groß & schön)
8. The Guilt in Wermelskirchen (Ganz schön laut)
10. Sophie Hunger im Capitol (Ganz schön leise)

Drei Ohrwürmen 2015

1. Schnipo Schranke

2. Pisse

3. Grossstadtgeflüster

Die drei besten Filme 2015

1. B-Movie – Lust & Sound (Großartige Collage, großartiger Soundtrack)
2. Victoria (Nach Absolute Giganten schöner Streich von Sebastian Schipper)
3. Als wir träumten (Gute Umsetzung des Buchs von Clemens Meyer)

Foto: Philipp von Ditfurth
Foto: Philipp von Ditfurth

Menschen 2015

1. Mit Wolfram Hänel und Ulrike Gerold hat die HAZ ein Kinderbuch realisiert, einen interaktiven Krimi gestaltet und einen Adventskalender samt 24 Minibücher gebastelt. Mit keinem Menschen hatte ich 2015 mehr zu tun – und es gab Rotwein und wunderbare Abende im Kanapee
2. Michael Rossié & Gerald Hüther waren für mich die besten Redner beim HAZ-Expertenforum
3. Tim W. war mein erster Praktikant & damit der beste
4. Rocko Iremashvili ist ein Künstler aus Georgien. Ich hab erst Texte über ihn geschrieben & ihn endlich getroffen.
5. Joy Lohmann ist der einzige Künstler, der aus alten Brücken-Herzen eine Skulptur machen kann, die dann auch noch in der Kröpcke-Uhr ausgestellt wird.
6. Dong-Sean Chang & Johannes Kretzschmar: die besten und sympathischsten Science Slammer (Costa natürlich auch)
7. Florian Wintels & Johannes Berger sind für mich die besten Poetry Slammer 2015, & David Friedrichs Finaltext war groß
8. Rainer-Jörg Grube ist Bezirksbürgermeister. Am Ende des Stadtteilfestjahres liegt er mit fünffachem Fußbruch im Krankenhaus. Alles gegeben.
9. Jochen Lahmann ist Hufschmied – und hat mit weiteren Schmieden das Brandenburger Tor auf Hufeisen gebaut – Weltrekord für den guten Zweck.
10. Chuck Airy Glitter: Luftgitarrenmeisterin. Unfassbar.

Liebesschloesser

Orte 2015

1. Kroatien Hvar (Urlaub!)
2. Elbsandsteingebirge (Kahn fahren auf der Grenze)
3. Schwerin, Rostock, Neubrandenburg & Jamel
4. Teneriffa & Gomera (nach sechs Stunden Weg Bier & Wasser)
5. Ihmezentrum (Changemanagement & Ort für Ideen 2015)
6. Wilhelmshaven
7. Weserufer Minden (Festival am Flussufer)
8. Lügenstein & Lippoldshöhle (Wandern im Ith)
9. Kraftwerk Herrenhausen (Musik im leeren Ölspeicher)
10. Immer wieder Ostsee

IMG_4105
Gomera 2015

Momente 2015.

1. Y. spricht, läuft & lacht
2. Neunmal Hilfe für Vereine in Borstel, Uetze, Idensen, Benthe & Landringhausen („Sommereinsatz“)
3. Luftgitarrenflashmob zum 900. Jahre Linden-Fest
4. 19000 Menschen gegen Pegida in Hannover
5. Hannover erhält in Augsburg den Auftrag zu den Slammeisterschaftten 2017
6. Fanfarenzug-Disko im Alt-H zum Schützenfest funktioniert
7. Mehr als eine Million Euro für die HAZ-Weihnachtshilfe
8. Beatpoeten-Album ist fertig, nur noch durchs Presswerk
9. Das Brandenburger Tor aus Hufeisen wird fast 7 Meter hoch, 8 Meter breit und bringt 12500 Euro für guten Zweck
10. Schwarzlichtparty im Heinz

fanf_netz3
Goldene Fanfare – Fanfarenzüge treten mit Popsongs gegeneinander an.

Skurrile Momente 2015

1. Karneval auf Teneriffa
2. Star Wars Night im Kaufhof
3. Bockspring-Weltrekordversuch
4. WM-Pokal anschauen in Barsinghausen
5. Vocal-Heros in Holzminden

Fünf Lesungen 2015

1. Lesung für das Lampedusa-Projekt im Bildungsverein
2. Lesung für die Freiheits-Ausstellung von Rocko Iremashvili in Hannover & Gehrden
3. TAK-Lesung bei den Nachtbarden
4. Jazzslam mit Johannes Berger bei Faust
5. Buch zu 900 Jahre in Linden bei Feinkost Lampe – ohne Stimme

IMG_4884
Lesung bei der Fusion.

Fünf schönsten Festivals 2015

1. Open Flair – weil die Familie Veranstalter ist
2. Fusion – weil Neubrandenburg & Rostock so herzliche Menschen beherbergt
3. Bunte Republik Neustadt – weil wir noch nie da waren & es völlig wahnsinnig ist
4. Meet The Needles – weil ich eine Jacke beim Glücksrad gewonnen habe
5. Fährmannsfest – weil es immer noch überraschende Bands gibt

Schön war es auch bei der Gleichstark-Premiere, bei den Sommerfesten in Schwerin, Norderstedt und im Braunschweiger Nexus, beim FCLR & bei der Féte, beim Wagenplatzfest in Erfurt und Rock gegen Rechts in Oldenburg.

IMG_5918
Finale für den Stadtdialog.

Die schönsten Moderationen 2015

1. #hannover2030: Beim Stadtdialog durfte ich den Abschluss im neuen Sprengelmuseums-Anbau moderieren, den Sporttag im Rathaus, den Jugendtag am Ihmeufer, den Bürgermeistertreff in der HDI-Arena und eine Runde zum Ihmezentrum auf der MS Wissenschaft.
2. 900 Jahre Linden: das zentrale Fest zum Stadtteiljubiläum war großartig.
3. Der Niedersächsische Wirtschaftspreis im HCC mit Ministerpräsident und Wirtschaftsminister, Kammern & Verbände.
4. Science Slams zur IdeenExpo & zur Langen Nacht der Wissenschaft in Göttingen
5. Entdeckertag der Region Hannover auf dem Opernplatz Hannover
6. Fest zur Kröpcke-Uhr und zum Kröpcke-Jubiläum
7. Slams in Oper, Lessing-Theater Wolfenbüttel, Empore in der Nordheide, Schloss Bevern, Fabrik Hamburg & Gartentheater Herrenhausen
8. HAZ-Aktionen wie Forum, Expertenforum, Aktion Sicherer Schulweg, Helmfest, Schreibwettbewerb, etc. & die „Goldene Fanfare 2015“
9. Festivals wie Fährmannsfest, Open Flair & Gleichstark-Festival und Diskussion beim Platzprojekt-Sommerfest
10. Suchthilfelauf & Wochen gegen Rassismus

Spannend war es auch bei der Pressepreisverleihung für Schülerzeitungen, dem Infrastruktur-Kongress im Sparkassen-Forum, beim book:look-Abend im Pavillon, das Sportbuzzer-Finale im Stadion und bei der Hörregion im Pavillon.

Foto: Marvin Ruppert
Foto: Marvin Ruppert

Die zehn schönsten Beatpoeten-Auftritte 2015

1. Konzert beim Open Flair im E-Werk
2. Lesung & Fusion-Duell für die Kloschlangen in Lärz
3. Pfingstcamp-Konzert in Doksy
4. Konzert in der Villa Dunkelbunt
5. Premierenlesung „Opfer lesen Battlerap“ in Aschaffenburg, Stern
6. Premierenlesung „Beatpoeten lesen deutsche Verhältnisse“, Hochschule Hannover
7. Konzert bei der Bunten Republik Neustadt
8. Lesung & Konzert im Kafe Marat in München
9. Punklesung in Potsdam
10. Itzehoe – ein letztes Mal in der Lauschbar

Und kannst Du Dich erinnern? An den zersplitterten Notenständer im Lutherkeller in Zwickau? An die Skate-Gelände-Lesung in Neubrandenburg und den Abend im AJZ, zu dem plötzlich alle kamen und bei dem Wanda aus den Boxen brüllte? An die leere Tanzfläche im Conne Island in Leipzig? An den Schnaps im Klaus-Haus, an die Feier mit Kackschlacht in Erfurt auf dem Wagenplatz, an die Fete in Wermelskirchen? Haben wir nicht gut getanzt in Wismar beim Hausfest, beim Sommerfest in Norderstedt, beim Hochschulfest in Fulda? Die Pommes in Oldenburg? Oppermann in Göttingen? Die Dachterrasse in Braunschweig? Die Lesung im Pavillon? Der Abend im filler in Erfurt? Der schwere Gang in der Lagerhalle in Bremen? Und die Kunst im TAK in Hannover? Wow.

Das Album ist längst aufgenommen und wir hängen an der Grafik. Im kommenden Jahr feiern wir zehn Jahre Beatpoeten und spielen dann auch endlich in Hannover. Ich danke Euch für ein buntes, wildes Jahr 2015 und freue mich auf künftige Ausflüge. Danke den liebsten Menschen, die das alles so mitmachen*

egge