21. November 2013 – Bielefeld – AJZ

Der Mensch mag gerne etwas Nahrung. Für den Bauch und für den Kopf und für das Herz. Das wollen wir auch. Und ab und zu ein Dosenbier.

Kartoffellauchsuppe mit Brot. Als Nachtisch Gebäck. Dazu ein Becher Glühwein und ein Glas Leitungswasser. Textsichere Menschen. Gute Musik. Viel Humor und gute Stimmung. Und einen Euro für jedes „Bielefeld? Gibt’s doch gar nicht.“, das wir hören müssen, wenn wir diese tolle Stadt und ihre Menschen besuchen. Danke allen Menschen vom AJZ für eine schöne Lesung. Wir kommen wieder.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s