01. April 2012 – Schnauze

„Sie sah aus wie eine Xylophonspielerin einer isländischen Band.“ „Das ist jetzt aber schon ziemlich rassistisch.“ „Aber ist stimmt.“ „Nicht jeder isländische Musiker macht Lieder wie Sigur Ros.“ „Es heißt Sigur Ros. Und die singen in einer ausgedachten Sprache.“ „Aber mit den ganzen Wollsachen und den tausend Schichten war sie perfekt vorbereitet auf das Klima, das alle zehn Minuten wechselt.“ „So wie in Ostfriesland.“ „Dort trägt man ja auch gerne noch Gummistiefel. So ganz ironiefrei.“ „Gummistiefel sind auch geil.“

Vorhin hat sie sich noch über das Moderne an der Oper angewidert aufgeregt. „Kein Respekt vor diesem große Stück! Ich habe das ja schon zweimal gesehen und bin enttäuscht. Wie die Kultur immer in den Schmutz gezogen wird von diesen modernen Regisseurin. Eine Schande für Europa.“ Jetzt freut sie sich: Auf der Bühne steht ein fast nackter schwarzer Schauspieler, nur mit Lendenschurz im Leopardenstyle, Butler-Handschuhe und Pumps. Die Retterin der Abendlandkultur neben mir lacht laut los.

Wir lösen uns auf, irgendwann.

sta

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s