31. August 2011 – Hannover – Bürgerschule Nordstadt

Die Bürgerschule im hannoverschen Stadtteil Nordstadt liegt direkt am Sprengel-Gelände, dass während der Chaos-Tage besonderen Ruhm erhielt. Hier spürt man die krassen Veränderungen in der Stadt sehr deutlich. In den achtzigern als „Problemstadtteil“ gebrandmarkt, ist die Nordstadt inzwischen familienfreundlich, ökologisch und so weiter.  Aus einem Supermarkt, der während der Chaos-Tage geplündert wurde, ist inzwischen ein klimaneutrales Haus mit Lofts und Hotelzimmern geworden.

Die Bürgerschule war wirklich mal eine Schule, beherbergt inzwischen aber viele kleine Seminarräume, eine Fahrradwerkstatt und einen Theatersaal. Dort standen wir auf der Bühne, eingeladen von Amnesty International Hannover zum „Internationalen Tag der Verschwundenen“. Gemeinsam mit Angela Laub und Robert Kayser durften wir das Publikum mal lustig, mal nachdenklich auf die Tatsache hinweisen, dass die relative Sicherheit und Freiheit in unserer Gesellschaft keine Selbstverständlichkeiten sind.  „In deiner Stadt verschwindet vielleicht mal ein Autoschlüssel, in ihrer Stadt verschwinden ganze Familien.“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s