10. Juni 2011 – Döbeln – Schule ohne Rassismus

Am 10. Juni 2011 durften wir im sächsischen Döbeln vor Hunderten Schülern spielen, um sie noch einmal daran zu erinnern, dass Rassismus keine Meinung ist. Es hat uns sehr viel Spaß gemacht, und unsere Haltung zur Jugend von heute ist nicht erst seitdem eine sehr gute, denn:

Solange es noch Menschen gibt, die nett miteinander umgehen, sich zuhören, gemeinsam etwas organisieren und am Ende kaputt aber glücklich vor einer Bühne tanzen, mache ich mir keine Sorgen.

Solange es Menschen gibt, die sich nicht einschüchtern lassen von Gewalt und für ein besseres Leben kämpfen, mache ich mir keine Sorgen.

Solange es immer noch Menschen gibt, die hinschauen, sich einmischen dafür sorgen, dass Schwächere einen Platz in unserer Gesellschaft haben, mache ich mir keine Sorgen.

Solange es noch Orte gibt, an denen man tanzen kann, singen kann, sich freuen kann, mache ich mir keine Sorgen.

Solange noch zu Punk, Heavy Metal und Techno getanzt wird, mache ich mir keine Sorgen.

Solange es so viele tolle Menschen in Döbeln gibt, mache ich mir keine Sorgen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s