09. Juni 2011 – Utrecht – ACU

Schon irgendwie stereotypisch: Zwei Deutsche machen in den Niederlanden Urlaub und suchen die Anne-Frank-Straße. Als Dutch würde ich ihnen auch nicht den Weg zeigen. Naja, dann eben kein tolles Abendessen und dafür so tun, als ob man sich die Stadt anschaut und sich doch einfach verlaufen. Das ACU ist eine der wenigen rockigen Überbleibsel in der ansonsten unglaublich hübschen, aber auch sehr stylischen Stadt Utrecht. Inmitten eines Stadtteils zwischen Gentrifizierung und speziellem Tourismus. Die Deadbeat Society ist eine Reihe von Literaturverrückten aus der ganzen Welt. Da reihten wir uns gerne ein.

Der Auftritt erinnerte an die Zeit vor ein paar Jahren, als wir überwiegend im Rahmen von Literaturabenden auftraten. Dieses Mal waren wir nur eine der wenigen deutschsprachigen Künstler, und am Ende wurde getanzt und nicht nur zugehört.

Versorgt mit leckeren Pommes rot/weiß machten wir uns in den frühen Morgenstunden wieder auf den Weg zum Bahnhof, neun Stunden Zug lagen vor uns.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s