17. bis 19. September 2010 – Hannover – Oikumenische Schnauzbarttage

Ein Mann  ohne Bart ist nicht angezogen. Eine Frau eigentlich auch nicht. Gut, dass es Feiertage wie die Oikumenischen Schnauzbarttage gibt, die immer wieder an die Unterdrückung der OberlippenbartträgerInnen erinnern!

In Hannover wird seit mindestens hundert Jahren an die Notwendigkeit des Respekts für den Bartwuchs erinnert, der soviel mehr ist als schnöde Mode oder Zeichen hippem Pseudobohemiantums. Eine Ehrensache, an diesen Tagen unsere Solidarität auszudrücken und aus Protest ebenfalls Schnauz zu tragen. (Costa protestiert wohl die meiste Zeit des Jahres sowieso). Als Zeichen des Respekts hier ein paar Bilder zu dem wohl wichtigsten niedersächsischen Feiertages nach dem ersten Wochenende im August und dem ersten Samstag im September.

Jemand Tolles hatte sogar extra einen Automaten aufgestellt, wo man sich Bärte zum aufkleben und Bartbürsten ziehen konnte.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s